Kontaktinformationen

Gemeindeverwaltung Altmittweida

Hauptstraße 92

09648 Altmittweida

 

Tel. u. Fax: 03727/2847

E-Mail: info@gemeinde-altmittweida.de

 

Öffnungszeiten

Donnerstag von 14:00 - 18:00 Uhr

16.06.2015 08:15 |

Frauensportgruppe „Fit & Flott“ in Leipzig

Wir bestehen nun schon 16 Jahre, sind 22 Frauen und allen macht es noch immer Spaß sich für die Gesundheit und den Körper zu mühen.

 ...

Nun ist es zur schönen Tradition geworden, den Jahrestag der Gründung mit einer Ausfahrt zu feiern. Dieses Jahr ging es wieder nach Leipzig, um abseits ausgetretener Besucherpfade die Stadt zu erkunden.

Auf dem Programm stand auch eine Kanalfahrt durch die Innenstadt Leipzigs. Man kann sich das gar nicht vorstellen das es das gibt.

Wir fuhren mit dem Bus zur Anlegestelle Klingerweg, die sich auf dem Gelände des SC DHfK Leipzig e.V. befindet.

Es standen für uns 2 motorbetriebene Kähne bereit. Vom Bootsführer erfuhren wir, daß das Gewässer die Weiße Elster ist und sich in viele Nebenarme erstreckt. Die Fahrt dauerte 90 min. und war für alle ein besonderes Erlebnis. Obwohl mitten in der Stadt , herrschte hier eine Ruhe die wir  nicht erwartet hatten. Man möchte meinen, die Hinterfronten der Häuser sehen nicht so repräsentativ aus, aber das Gegenteil war der Fall. Alles sehr schön saniert und wunderschön gestaltet. Es war Erholung pur.

Nach der Kahnfahrt wurde das Gasthaus „Brauhaus Napoleon“ in Leipzig Probstheida angesteuert.

Ein sehr altes Haus in dessen Türstock die Jahreszahl 1744 vermerkt ist.

1813 hat hier Napoleon Quartier gemacht. Also wir auch. Das Essen und auch das Bier waren aber nicht so alt und schmeckten allen sehr gut.

Gestärkt und schon auf Napoleon eingestimmt, ging es nun zum Asisi Panometer. Es zeigt das monumentale 360° Panorama der Stadt Leipzig nach dem Ende der Völkerschlacht. Durch die Simulation von Tag und Nacht, verbunden mit der jeweiligen Geräuschkulisse, erschien alles sehr gegenwärtig und real. Einfach phantastisch. Man hätte noch viel mehr Zeit gebraucht.

Im Anschluss ging es zum Kaffeetrinken in das „Gohliser Schlösschen“. Außen und innen sehr gepflegt. Der servierte Apfelkuchen war spitze. Er war frisch und saftig und mundete allen vorzüglich. Somit bildete er einen würdigen Abschluss unserer Ausfahrt.

Mal sehen wo es uns nächstes Jahr hin verschlägt?