Informationen zu Corona - Stand 16.03.2020

 

Liebe Altmittweidaerinnen, liebe Altmittweidaer,

 

heute war der erste Tag des eingeschränkten Betriebes unserer Kindertageseinrichtung und unserer Grundschule.

 

Auf Grund der geringen Inanspruchnahme ist es mir ein Bedürfnis, mich bei allen Eltern für ihr Verständnis für die derzeitige Situation mit dem Corona-Virus zu bedanken.

 

Um das weitere Verfahren bei der Bewältigung dieser Krise festzulegen, erfolgte am heutigen Vormittag eine Beratung mit allen Schul- und Kita-Leitern aus Mittweida und Altmittweida. Darin wurde festgelegt, dass weiterhin bis einschließlich Mittwoch, den 18. März 2020, alle Einrichtungen offenbleiben

 

Diese Festlegung muss leider revidiert werden, da am heutigen Nachmittag durch eine Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt verfügt wurde, dass die oben genannten Einrichtungen nur bis zum 17.03.2020 geöffnet sind.

 

In den Einrichtungen liegt morgen ein Notfallbetreuungsformular aus.

Dieses füllen bitte die Eltern aus, welche unbedingt eine Betreuung ihres Kindes nach dem 17.03.2020 benötigen. Dafür müssen die Voraussetzungen der Beschäftigung von beiden Elternteilen in der „Kritischen Infrastruktur" gegeben sein.

 

Das Ausfüllen des Notfallbetreuungsformulars ist die zwingende Voraussetzung für eine weitere Betreuung

 

Ich gebe an dieser Stelle noch bekannt, dass die Sporthalle bis auf weiteres für alle Sportgruppen geschlossen ist.

 

Die Gemeinde wird am Donnerstag von 14 bis 16 Uhr geöffnet sein. Ich bitte jedoch nur in dringenden Fällen um eine persönliche Kontaktaufnahme.

 

Die Stadtverwaltung Mittweida bleibt eingeschränkt geöffnet und es wird eine zentrale Rufnummer (03727 967 255) geschaltet. Auch hier bitte ich darum, nur ganz eilige, nicht aufschiebbare Angelegenheiten persönlich vorzubringen.

 

Tipps und Links für Gewerbetreibende, Unternehmen und Selbstständige

 

Da sich die derzeitige Situation gravierend auf die Wirtschaft auswirken wird, haben die entsprechenden Verbände und Kammern hilfreiche Tipps und Links zusammengestellt, insbesondere das von der Bundesregierung beschlossene Maßnahmepaket zur Bewältigung der Corona-Krise lesen Sie hier:

  •     IHK Chemnitz
  •     Handwerkskammer Chemnitz
  •     Staatsministerium für Wirtschaft Arbeit und Verkehr
  •     KfW-Bank: Corona-Hilfe für Unternehmen
  •     SAB Bank oder unter 0351 4910-1 100

 

Bleiben Sie bitte gesund.

 

Ihr Jens-Uwe Miether

Bürgermeister

 

Informationen zu Corona

Liebe Eltern,

 

aufgrund der aktuellen Situation bezüglich der Corona-Pandemie gibt es für die Gemeinde Altmittweida folgende Festlegungen:

 

Die Grundschule und die Kindertageseinrichtung bleiben von Montag, den 16. März 2020, bis voraussichtlich Mittwoch, den 18. März 2020, geöffnet.

 

Die Schulpflicht wird ausgesetzt und in der Grundschule erfolgt ausschließlich eine Betreuung Ihrer Kinder.

 

Ich bitte Sie eindringlich, Ihre familiäre Situation zu prüfen, ob eine Betreuung unbedingt nötig ist. Überdenken Sie bitte, dass durch eine gemeinsame Betreuung mit anderen Kindern eine Infektion übertragen werden kann, die eine Gefahr für Ihre Familienmitglieder darstellen könnte.

 

Ich erwarte im Laufe dieser Woche eine Aussage vom Freistaat Sachsen, ob und wann eine generelle Schließung angeordnet wird. Bis dahin wird die Grundschule und die Kindertageseinrichtung mit einer hoffentlich erheblich geringeren Inanspruchnahme geöffnet bleiben.

 

Zusätzlich plant der Freistaat Sachsen eine verbindliche Aussage, welche Berufsgruppen im Härtefall ab dem 19. März 2020 ihre Kinder betreuen lassen können, um die Aufrechterhaltung der Infrastruktur zu gewährleisten.

 

Ich bitte eindringlich um Ihr Verständnis.

 

Die Leiterin der Grundschule und die Leiterin der Kindertageseinrichtung, sowie die Mitarbeiter/innen der Stadtverwaltung Mittweida stehen Ihnen ab Montag natürlich unter den bekannten Rufnummern für Fragen zur Verfügung.

 

Parallel dazu können Sie sich in begründeten Fällen gern an das Gesundheitsamt des Landratsamtes Mittelsachsen unter der 03731 7996249 wenden.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Jens-Uwe Miether

Bürgermeister

 

 

Schließung der Schulen und Kindertageseinrichtung im FSN zur Bekämpfung der Corona-Pandemie

Medieninformation des Staatsministerium für Kultus

Grundschule Altmittweida

Gebäude erbaut: 1885

modernisiert: 2013

Besonderheiten: Schulbibliothek

 

Personal / Ansprechpartner:

Schulleiterin: Heike Schrohenloher

Sekretariat: Sylvia Lutz

Beratungslehrer: Gabriela Vogt

Elternsprecher: Karina Kunick

Hausmeister: Volkmar Köhler

Förderverein : Thomas Wild 

 

Im Schuljahr 2019/20 besuchen 96 Schüler die Grundschule Altmittweida

Klasse LehrerinAnzahl Schüler
1Frau Vogt19
2Frau Miether27
3Frau Voigtländer22
4Frau Schrohenloher28

 

Gastlehrer/innen:

Frau Wiedemann: Religion

 

Geschichte der Schule in Altmittweida

1981 entstand die neue Turnhalle in unmittelbarer Nähe der Schule.

 

1990 wurde der Grundstein für einen weiteren Anbau an unserer Schule gelegt, es wurden neue sanitäre Anlagen, ein neues Lehrerzimmer und ein weiteres Klassenzimmer angebaut.

 

Im Juli 1992 kam das Aus für den Mittelschulbereich. Die Klassen 5-10 sowie ein Großteil der Lehrer wurden nach Mittweida und Claußnitz umgesetzt. Im August 1992 wurde die Schule Altmittweida zur „Grundschule Altmittweida“. Im Schulgebäude kam es zu vielen Veränderungen. Die obere Etage wurde zu Wohnungen umgebaut. Im unteren Bereich zog ein Heilpraktiker ein und im ehemaligen Zimmer 2 fand die Kinderbücherei und das Computerzimmer einen neuen Platz. Der alte Werkraum zog vom Boden ins ehemalige Chemiezimmer um.

 

Mit dem Schuljahr 1992/93 verblieben an der Grundschule Altmittweida Frau Christa Weber, Frau Heidrun Schmeiche, Frau Annelies Eisermann, Frau Claudia Miether und Frau Heike Schrohenloher. Diese Lehrer unterrichteten in 4 Klassen ca. 90 Schüler. Frau Schrohenloher leitete ab 1992 die Schule in Altmittweida.

 

2003/04 Die letzte Frankenauer Klasse wird nach Altmittweida umgesetzt und damit kam auch eine neue Kollegin, Frau Inge Hartmann. Nun lernen wieder 4 Klassen an unserer Schule.

 

Juli 2005 Ein Unwetter mit starkem Sturm brachte das Aus für die große Linde auf unserem Schulhof, deren 100 jährigen Geburtstag im Mai 2005 von allen gefeiert wurde. 9.11.2005 Auf Initiative der Bäckerei Paulig wird eine Spendenaktion ins Leben gerufen von deren Erlös eine neue Linde gekauft werden sollte. Im November konnte diese dann auf dem Schulhof gepflanzt werden.

 

2007 Der Umbau der Turnhalle hat begonnen. Außer neuen Sanitäranlagen und einem neuen Fußboden wurde auf den Umkleideräumen eine Tribüne aufgestockt.

 

 

Im November 2014 erstrahlte die Grundschule nach mehrjähriger Rekonstruktion und grundlegender Umgestaltung des Pausenhofes in neuem Glanz und bietet nun allen Schülern und natürlich auch den Lehrern optimale Lern- und Lehrbedingungen.

Im Zuge der Umgestaltung wurden ein neuer Werkraum und ein Computerzimmer auf dem neuestem Stand der Technik eingerichtet. Die Sanitäranlagen wurden umgebaut und bieten nun hygienische Bedingungen. Ebenfalls umgestaltet ist die Schulbibliothek und für die Klassen 1 und 2 steht nun ein Garderobenraum zur Verfügung. Die Schüler der Klassen 3 und 4 bringen ihre Sachen in den auf den Gängen aufgestellten Spinten unter. Neben der farbenfrohen Gestaltung der Klassenräume entstand ein weiteres Zimmer für den Fachunterricht. Auch die Lehrerinnen und die Sekretärin können sich über ihre neu gestalteten Arbeitsräume freuen. Ein kleines Zimmer für die Schulleiterin entstand ebenfalls beim Umbau.

 

Hier können Sie das Baugeschehen an der Schule zusammengefasst in Bildern betrachten.

Impressionen der Schule